Aktuell


Erschwerte Gebirgsschweissprüfung 2020

Starke Regenfälle, Schnee oberhalb der Waldgrenze und deutliche tiefere Temperaturen als man dies in den letzten Augustwochen gewohnt war, machten die erschwerte Gebirgsschweissprüfung dieses Jahr zu einer noch grösseren Herausforderung.  Am 30.08.2020 konnten von den angetretenen Teams dennoch drei Gespanne die Prüfung meistern.  

Jedes der erfolgreichen Team fand alle der ausgelegten Verweiser. Als Suchensieger zeichnete sich schliesslich Niklaus Fegert aus Berg (D) aus.

Der Walliser Schweisshundeklub gratuliert der Hundeführerin und den Hundeführern zu den hervorragenden Leistungen.

 

Bestanden haben:

Arnold Flavio mit Flacco (Brandlbracke)

Fegert Niklaus mit Josef vom Eulenspiegel (Deutsch Langdhaar) _ SUCHENSIEGER

Imhof Nicole mit Fendale Devil of a Fellow (Labrador)

 


Nachsucheprüfungen 2020

Der Walliser Schweisshundeklub führte am 26.07.2020 in Visperterminen die 500 und 1000 m TKJ Nachsucheprüfungen durch. 

Folgende Teams haben bestanden:

500 m TKJ Übernachtfährten mit Fährtenschuh

- Baumann Leila mit Arany Szivem Calvin (Magyar Vizsla)

- Berger Hans-Peter mit Halston Viktor / Phönix (Weimaraner)

- Dräyer Stefan mit Arco von der Stellwand (BGS)

- Ossentjuk Tako mit Utz-Käthe v.h.Molehout (BGS)

1000 m TKJ Übernachtfährte mit Fährtenschuh

- Arnold Flavio mit Flacco (Brandelbracke)

- Imhof Nicole mit Fendale Devil of a Fellow (Labrador)

- Nef Ueli mit Frana Fortuna von Hubertus (Rauhaardackel)


2. Gehorsamsprüfung 2020

Am 19. Juli 2020 fand in Oberwald die zweite TKJ-Gehorsamsprüfung des WSK statt. Alle Prüfungsfächer mit Erfolg haben bestanden: 

Imhof Nicole mit Fendale Devil of a Fellow (Retriever)

Berger Hanspeter mit Halston Victor (Weimaraner)

Hofer Hans-Ulrich mit Arco vom Rainweg (DJT)

 

Der Walliser Schweisshundeklub gratuliert den erfolgreichen Gespannen. Ebenfalls gute Anlagen zeigten folgende Gespanne, die aber leider nicht in allen Prüfungsfächern reüssieren konnten:

Baumann Leila mit Arany Szivem Calvin (Magyar Vizsla)

Meister Claudia mit Percy (Weimaraner)

 

Sehr geehrte Präsidentin

Sehr geehrter Richard

 

Bereits ist die Gehorsamsprüfung einige Tage her - noch immer habe ich aber Freude, dass wir die Prüfung bestehen konnten. Gerne erinnere ich mich an die Tage im Wallis und sinniere über das Erlebte.

Es ist mir ein grosses Anliegen, nochmals für die gut organisierte und durchgeführte Prüfung zu danken. Die familiäre Atmosphäre und die wunderschöne Gegend hinterlassen deutliche Spuren bei mir und der vergangene Besuch in Oberwald wird nicht mein letzter gewesen sein. Besten Dank an euch, dass wir teilnehmen durften!

Für die bevorstehende Schweissprüfung, wünsche ich euch gutes Gelingen und viele erfolgreiche Gespanne.

Freundliche Grüsse aus dem Kanton ännet der Grimsel, WmH und allzeit guten Anblick!

Hansueli Hofer / Burgistein


500 & 1000 m TKJ Fährtenprüfung 2019

Am 28. Juli 2019 haben in Bürchen folgende Teams eine 500 m TKJ-Fährtenprüfung mit Erfolg abgelegt:

 

Christen Beatrice mit Ramos (BGS x Beagle)

Herzog Hans mit Lilo (Alp. Dachsbracke)

Imhof Nicole mit Fellow (Labrador)

Manz Roland mit Faro (KLM)

Marty Pascal mit Zisco (DW)

Meister Alexander mit Leroy (Weimaraner)

Näf Stephan mit Luna (Beagle)

Odermatt Arnold mit Faya (KLM)

Papp Stefan mit Cid (KLM)

Zuber Pascal mit Ajlo (DW)


1. Gehorsamsprüfung 2019

Der Walliser Schweisshundeklub (WSK) führte am 14. Juli 2019 in Oberwald (Goms) die erste TKJ-anerkannte Gehorsamsprüfung für Jagdhunde im Wallis durch. 


Die von der Technischen Kommission für das Jagdhundewesen (TKJ) und der Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen (AGJ) anerkannte Gehorsamsprüfung haben folgende Teams bestanden:

Arnold Elmar mit Kira (Luzerner Laufhund) aus Simplon-Dorf

Arnold Flavio mit Flacco (Brandlbracke) aus Simplon-Dorf

Imboden Peter mit Leyla (Deutsch Kurzhaar x HS) aus Chandolin

Jakober Maria mit Dill (Deutscher Jagdterrier) aus Stalden (OW)

Manz Roland mit Faro (Kleiner Münsterländer) aus Glis

Meiser Alexander mit Leroy (Weimaraner) aus Wynigen (BE)

Papp Stefan mit Cid (Kleiner Münsterländer) aus Ehrwald (Tirol)

Regotz Jonas mit Cäsar (Deutsche Wachtel) aus Zeneggen

Schmid Toni mit Ajka (Labrador) aus Frutigen (BE)

Schnyder Remo mit Caro (Deutsch Drahthaar) aus Susten

Wiget Pascal mit Djara (Vizsla) aus Oberarth (SZ)


Neues und bewährtes beim Walliser Schweisshundeklub

 

Gehorsamsprüfung mit vorgängigen Trainingseinheiten

 

Entsprach es früher dem Willen eines engagierten Jägers, seinen Hund ordentlich auszubilden, ist es heute zunehmends die Gesellschaft und schliesslich auch der Wille des Gesetzgebers, dass Jagdhunde eine in den jeweiligen Fächern (Bau-, Wasser-, Schwarzwildjagd, Nachsuche, Apportierarbeit, etc.) spezifische Ausbildung geniessen. Damit ändert sich zunehmends auch das Bild des Jagdhundeführers. Mit jeder abgelegten Prüfung können wir aufzeigen, dass wir unseren Auftrag für die Jagd, wie aber auch für den Tierschutz und die korrekte Führung und Ausbildung unserer Hunde ernstnehmen.

 

Allen jagdlichen Fächern im Hundewesen zugrunde liegt die Einarbeitung in den Grundgehorsam.

Der Walliser Schweisshundeklub (WSK) bietet seit zwei Jahren als erste und einzige Organisation im Wallis eine AGJ/TKJ-anerkannte Gehorsamsprüfung an. Geprüft werden die fünf Fächer Leinenführigkeit, Freifolge, Appell, Ablage und Schussfestigkeit. Dabei überlassen die Klubverantwortlichen die Hundeführer nicht einfach ihrem Schicksal und lassen sie ohne entsprechende Ausbildung im Wald stehen. Mit Matthias Imwinkelried (Mitglied WSK) hat der Verein einen versierten Hundetrainer in den eigenen Reihen, der die Teams in Trainingseinheiten gezielt bis zur Prüfung hinführt. Mehrere Kurse stehen interessierten Hundeführern zur Verfügung. 

Imwinkelried arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit Hunden und ist heute hauptberuflich als Assistenzhundetrainer bei der Stiftung „Le Copain“ beschäftigt. Er ist Inhaber der „Hundeschule Felldiagnose“. Nach einer 18-monatigen Ausbildung erlangte er im letzten Jahr den Abschluss bei Matsh.ch. Zur praxisnahen und ganzheitlichen Ausbildung gehörten die Bereiche: Anatomie, Pathologie, Ethologie, Genetik, Zucht, Ontogenese, die Beurteilung von Wesen- und Verhaltensauffälligkeiten und selbstverständlich die Lernmethodik sowie ein Abschluss nach SVEB Stufe 1. 

Auf der Homepage des WKS (www.schweisshundeführer.ch) findet man alle Prüfungsausschreibungen, die entsprechenden Reglemente wie auch die Daten der Trainingseinheiten. 

 

Erschwerte Gebirgsschweissprüfung im Gebiet der Pässe Grimsel, Furka, Nufenen

 

Im Bereich der Nachsucheprüfungen bietet der Walliser Schweisshundeklub neben den ordentlichen 500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfungen, zahlreichen Trainingseinheiten im gesamten Oberwallis, auch wieder eine erschwerte Gebirgsschweissprüfung an. Nachsucheführer, die eine besondere Herausforderung suchen, sich im Gebirge zuhause fühlen, mit ihrem Hund eine aussergewöhnliche Leistung erbringen möchten und neben der Prüfung auch noch die Natur und die Gemütlichkeit des Oberwallis schätzen, sind im Goms herzlich willkommen. Weiter Infos auch hierzu auf der Vereinshomepage.  


Nachsucheprüfungen 2018

26.08.2018

Oberwald

Richter, Anwärter, Fährtenchefs & Teilnehmer GSP & 500 / 1000 m TKJ-Nachsuchprüfungen


29.07.2018

Hundeführerinnen & Hundeführer

500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfungen (Eischoll)


Nachsucheprüfungen 2017

27. August 2017

Teilnehmer der erschwerten Gebirgsschweissprüfung 2017

30. Juli 2017

500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfung