Aktuell


Neues und bewährtes beim Walliser Schweisshundeklub

 

Gehorsamsprüfung mit vorgängigen Trainingseinheiten

 

Entsprach es früher dem Willen eines engagierten Jägers, seinen Hund ordentlich auszubilden, ist es heute zunehmends die Gesellschaft und schliesslich auch der Wille des Gesetzgebers, dass Jagdhunde eine in den jeweiligen Fächern (Bau-, Wasser-, Schwarzwildjagd, Nachsuche, Apportierarbeit, etc.) spezifische Ausbildung geniessen. Damit ändert sich zunehmends auch das Bild des Jagdhundeführers. Mit jeder abgelegten Prüfung können wir aufzeigen, dass wir unseren Auftrag für die Jagd, wie aber auch für den Tierschutz und die korrekte Führung und Ausbildung unserer Hunde ernstnehmen.

 

Allen jagdlichen Fächern im Hundewesen zugrunde liegt die Einarbeitung in den Grundgehorsam.

Der Walliser Schweisshundeklub (WSK) bietet seit zwei Jahren als erste und einzige Organisation im Wallis eine AGJ/TKJ-anerkannte Gehorsamsprüfung an. Geprüft werden die fünf Fächer Leinenführigkeit, Freifolge, Appell, Ablage und Schussfestigkeit. Dabei überlassen die Klubverantwortlichen die Hundeführer nicht einfach ihrem Schicksal und lassen sie ohne entsprechende Ausbildung im Wald stehen. Mit Matthias Imwinkelried (Mitglied WSK) hat der Verein einen versierten Hundetrainer in den eigenen Reihen, der die Teams in Trainingseinheiten gezielt bis zur Prüfung hinführt. Mehrere Kurse stehen interessierten Hundeführern zur Verfügung. 

Imwinkelried arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit Hunden und ist heute hauptberuflich als Assistenzhundetrainer bei der Stiftung „Le Copain“ beschäftigt. Er ist Inhaber der „Hundeschule Felldiagnose“. Nach einer 18-monatigen Ausbildung erlangte er im letzten Jahr den Abschluss bei Matsh.ch. Zur praxisnahen und ganzheitlichen Ausbildung gehörten die Bereiche: Anatomie, Pathologie, Ethologie, Genetik, Zucht, Ontogenese, die Beurteilung von Wesen- und Verhaltensauffälligkeiten und selbstverständlich die Lernmethodik sowie ein Abschluss nach SVEB Stufe 1. 

Auf der Homepage des WKS (www.schweisshundeführer.ch) findet man alle Prüfungsausschreibungen, die entsprechenden Reglemente wie auch die Daten der Trainingseinheiten. 

 

Erschwerte Gebirgsschweissprüfung im Gebiet der Pässe Grimsel, Furka, Nufenen

 

Im Bereich der Nachsucheprüfungen bietet der Walliser Schweisshundeklub neben den ordentlichen 500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfungen, zahlreichen Trainingseinheiten im gesamten Oberwallis, auch wieder eine erschwerte Gebirgsschweissprüfung an. Nachsucheführer, die eine besondere Herausforderung suchen, sich im Gebirge zuhause fühlen, mit ihrem Hund eine aussergewöhnliche Leistung erbringen möchten und neben der Prüfung auch noch die Natur und die Gemütlichkeit des Oberwallis schätzen, sind im Goms herzlich willkommen. Weiter Infos auch hierzu auf der Vereinshomepage.  


Nachsucheprüfungen 2018

26.08.2018

Oberwald

Richter, Anwärter, Fährtenchefs & Teilnehmer GSP & 500 / 1000 m TKJ-Nachsuchprüfungen


29.07.2018

Hundeführerinnen & Hundeführer

500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfungen (Eischoll)


Nachsucheprüfungen 2017

27. August 2017

Teilnehmer der erschwerten Gebirgsschweissprüfung 2017

30. Juli 2017

500 & 1000 m TKJ Nachsucheprüfung